Von der ältesten Toilette der Welt, Pfahlbauern und der Kanalisation in mittelalterlichen Städten.
Alteste Toilette in China entdeckt
China kann neben Schiesspulver, Paspier, Nudel, Kompasse und Fussball eine weitere bedeutende Erfindung aufweisen. Chinesische Archäologen fanden in einem 2000 Jahre alten Grab eine toilette, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua. Mit 2000 Jahren ist sie die älteste Toilette der Welt.
(Quelle: Dagmar Kronenberg, Spiegel und Xinhua)

Jungsteinzeit-Römer
Der Abfall gehört zum Leben. Seine Beseitigung ist nicht nur in heutiger Zeit ein Problem, sondern beschäftigt die Leute schon lange. Als sich die Menschen in unserer Gegend in der Zeit vor 3000 v. Chr. fest an einem Ort niederliessen, schauten sie, dass sie in der Nähe eines Gewässers siedelten. Dies nicht nur wegen des Wassers, sondern auch, weil dort die Vegetation, der Urwald, weniger zu roden war. Die Häuser im Uferbereich wurden vielfach mit Pfählen dundamentiert, daher stammt auch der Name Pfahlbauer. Interessante Fundgegenstände sind in unserer Region an zahlreichen Orten zu bestaunen).