Netzüberwachung
Eine 24 Stunden Onlineüberwachung der Verbandskanalisation sorgt für grösstmögliche Sicherheit
Serviceleistungen
Die ARA Region Murten betreibt und unterhält zahlreiche Pumpwerke und Sonderbauwerke von den Verbandsgemeinden
Kanalnetz
Das Kanalisationsnetz ist 24 Stunden elektronisch verfügbar
Die Regionalen Sammelkanäle leiten die aus den Verbandsgemeinden anfallenden Abwässer und Regenwässer in die Verbandskanäle der ARA Region Murten. Die ARA Murten betreut insgesamt 15'600 m verbandseigene Kanäle.
Es wurde in der Stoss-Strecke Spezialrohre verwendet, im übrigen Netz haben Asbestzement-Rohre und Schleuderrohre Anwendung gefunden. Der Leitungsabschnitt Pumpwerk Vully-ARA wurde mit zwei Druckrohren NW 200 ausgeführt. Die übrigen Verbandsrohre weisen Druchmesser von NW 500–2200 mm aus. Für die Rückleitung von gereinigtem Abwasser sowie für die Seeleitung wurden Asbestzement-Druckrohre NW 800 verwendet.

/_ara-murten/uploads//Landkarte.jpg

Die Region Mont-Vully wird mit zwei Tauchmotorenpumpen mit je einer Leistung von 40 Liter/s entwässert. Die Abwässer der Gemeinden Büchslen und Galmiz sind freifliessend ausgeführt und benötigen keine Pumpen. Das Abwasser der Gemeinde Muntelier wird mit einer Schneckenpumpe im Pumpwerk Dorfmatt in den Sammelkanal der ARA gefördert. Die maximale Leistung der Schneckenpumpe beträgt 30 Liter/s. Fällt mehr Abwasser an, wir mit einer zweiten Schneckenpumpe das restliche Abwasser über das Regenklärbecken in den Murtensee entlastet (starker Regen).

Die Abwässer der Gemeinden Courgevaux und Courlevon sind freifliessend an den Sammelkanal der ARA angeschlossen. Die Gemeind Greng hat ebenfalls zwei Abwasserpumpen installiert. Meyriez und Murten sind teils freifliessend und zum Teil werden die Abwässer an verschiedenen Orten in die Sammelkanäle gepumpt. Bei einem Regenfall wird ein Teil des anfallenden Regens über Hochwasserentlastungen in den See abgeleitet. Ein grosser Teil des Wassers wird im Regeklärbecken in Muntelier, über 2 Absetzecken geleitet und anschliessend mit einem Siebrechen gereinigt und in den See entlastet. Der Sieberechen hat eine maximale Reinigungsleistung von 2'100 Liter/s.

Die Pumpwerke Fischzucht und Pantschau fördern das anfallende Abwasser aus den seenahen Pumpweken in den höher liegenden regionalen Sammelkanal. Das grosse Pumpwerk in der Dormatte hat diverse Funktionen zu erfüllen, einerseits für die Hebung der Abwässer aus dem regionalen Sammelkanal, andererseits für die Hebung der anfallenden Wassermengen aus dem Ortskanal von Muntelier. Dabei letzterer noch mit einem Regenklärbecken verbunden ist. 

Im Pumpwerk ist ausserdem eine grosse Notstromgruppe mit einer Notfallschneckenpumpe installiert. Die Noststromgruppe und deren Pumpe laufen automatisch bei Spannungsausfall an und entlasten den Verbandskanal mit einer Leistung von 1'250 Liter/s direkt in den See.

Auswählen

Kanalnetz

15‘600 Meter verbandseigene Kanäle


Auswählen

Giftsammelstelle

Giftabfälle von Haushalten.


Auswählen

Führungen

Unsere Führungen für Schulen und Privatpersonen


Auswählen

Portrait

Geschichte, Bauphasen, Organigramm